MEINE HINGABE AN STIFTUNGEN- und wie die Inderin Ajala zum lebenslangen Vorbild wurde

Aktualisiert: Mai 22



Ganz deutlich: Hilfe sollte immer Hilfe zur Selbsthilfe sein. Aber davon unabhängig sollte kein Lebewesen unter Hunger oder Durst leiden müssen.


Ajala - eine wunderbare Inderin als mein inneres Leitbild

Mein 20jähriger Erfahrungswert von unterstützender Begleitung begann ganz unspektakulär mit einer in Deutschland lebenden Inderin - Ajala - die ohne viel Aufhebens ganz schlicht und leise alle Menschen in ihrer Nachbarschaft mit dem versorgte was sie zuviel hatte und was andere gebrauchen konnten.

Sie wurde zu meinem inneren Leitbild und noch heute bin ich ihr so dankbar dafür.


2006 - meine Rede auf dem Tag der Deutschen Einheit als Initialzündung meines Wirkens

2006 wurde ich zusammen mit etlichen prominenten Kollegen zur Prominenten Botschafterin der S.O.S Kinderdörfer ausgezeichnet. Hier lernte ich viel über den Aufbau großer Strukturen und Öffentlichkeitsarbeit.

Ebenso in zahlreichen anderen prominenten Charity Projekten wie "Plätzchen" für die DKMS u.v.m. bei denen wir unsere Namen und Aktionen für spezielle wohltätige Aktionen her gaben.


20 Jahre auf Mallorca - Charity Lehrjahre

Während meiner 20 Jahre auf Mallorca wurde ich Teil und auch Vorstandsmitglied des LIONS Clubs Palma de Mallorca.

Durch meine vielen Speaker Auftritte und damit verbundenen Reisen glänzte ich - außer meinen finanziellen Beiträgen - im Verhältnis zu allen dort so unglaublich stark engagierten Mitgliedern mehr durch Abwesenheit als wirklich großes Wirken vor Ort.

Aber im sagenhaft erfolgreichen Projekt "Essen für Alle - Comida para todos" lernte ich viel Wertvolles über die Organisation von akuten, klar strukturierten Hilfsprojekten vor Ort.


Viele Geschenke und Erfahrungen erkennen wir erst im Rückblick

Du kennst das sicher auch, dass Du manches im Leben erst im Nachhinein verstehst.

Während all der vielen Jahre hatte ich oft an Ajala denken müssen und spontan das unterstützt was auch über viele Kontakte sozusagen "einfach meinen Weg kreuzte"


Meine Spenden für den IFAW (Tierschutzorganisation) beispielsweise kamen aus dem Vorbild meiner vegan lebenden Tochter Soraya.


BALI - vom Lernen zum Lehren

Aber dann im Lockdown 2020 auf BALI und aller damit verbundenen magischen Momente und dem unerwartetem Geldfluss für BALI aus euren Geburtstags-Glückwünschen, gründete ich vor Ot meine eigene Stiftung EAThelpLOVE .

Auf einmal ergaben alle seit 2006 gesammelten Erfahrungen einen Sinn.

Ohne diesen Weg hätte ich weder das Wissen für konkrete und klar strukturierte, effektive Arbeit vor Ort gehabt. Noch hätte ich gewusst wie erfolgreiche Zusammenarbeit mit Behörden und Verantwortlichen geht.


Nichts passiert einfach so

Deshalb gilt auch hier wieder das, wovon ich sowieso überzeugt bin:


Nichts im Leben passiert einfach so. Die Ereignisse reihen sich aneinander wie Perlen an einer Schnur und zusammen betrachtet ergeben sie unser Lebenswerk. Und selbst der einfachste Spaziergang oder das Erschnuppern eines Blumenduftes nach einem Regenguss ist der kleine Moment, den Deine Seele in diesem Moment braucht.


Was möchtest Du aus Deiner Fülle und Dankbarkeit heraus geben?

Was aber Dein Gegenüber vielleicht braucht und was Du aus der Fülle und Dankbarkeit heraus teilen könntest, kannst Du ebenso jeden "Perlen-Moment" neu entscheiden.

Ich freue mich deshalb sehr, wenn ich Dich mit meinen Zeilen bestmöglich inspiriert habe.


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und Deine wertvolle Zeit die Du mir hier geschenkt hast!


Fast Track zu mir ...und zu Diana und Vanessa ins Back Office: +49 1511 290 5123


OM YOUR WAY

with love, Rosita


Hast Du weitere Fragen? Schreibe sie mir gerne und ich nehme sie hier mit auf.